Praxis für Tierphysiotherapie & Osteopathie


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs)

  1. Behandlungsvertrag

  1. Vor Beginn der Behandlung ist der Tierhalter verpflichtet,  Movedogs wahrheitsgemäß und vollständig Auskunft über Gesundheitszustand des Tieres und den bisherigen Therapieverlauf zu erteilen.

  2. Movedogs empfiehlt nach einer ausführlichen Untersuchung eine die durchzuführende Behandlung, welche mit den Tierhaltern besprochen und festgelegt wird. Änderungen und Anpassungen des Behandlungsplanes behält sich Movedogs vor.

  3. Die Behandlung des Tieres wird in Anwesenheit und unter Einbezug des Tierhalters durchgeführt.

  4. Movedogs ist berechtigt, die Durchführung einer Behandlung abzulehnen, wenn ein erforderliches Vertrauensverhältnis nicht erwartet werden kann, es um Beschwerden geht die der Hundephysiotherapeut aufgrund seiner Spezialisierung oder aus gesetzlichen Gründen nicht behandeln kann oder darf, oder die ihn in einen Gewissenskonflikt bringen können. Der Honoraranspruch bleibt in diesem Fall für die bis zur Ablehnung entstandenen Leistungen bestehen.

  5. Movedogs übernimmt keine Garantie für das Erreichen des Therapie- oder Trainingsziels. Die Therapie wird an den jeweiligen Bedürfnissen des Tieres und den Möglichkeiten des Tieres, sowie seiner Rasse, seines Alters, seines Geschlechts und seinen körperlichen Voraussetzungen festgemacht.

  1. Behandlungstermine

  1. Termine sind telefonisch, persönlich oder per e-mail zu vereinbaren. Die vereinbarten Termine sind durch den Tierhalter strikt einzuhalten.

  2. Bei Verhinderung hat der Tierhalter Movedogs mindestens 24 Stunden vor Termin zu informieren. Bei Nichteinhaltung ist Hundephysiotherapie Movedogs berechtigt, dem Tierhalter den versäumten Termin zu 50% in Rechnung zu stellen.

  1. Honorar/ Bezahlung

  1. Es gilt die von  Movedogs erstellte, aktuelle Preisliste. Die erbrachte Leistung ist im Anschluss direkt in bar zu bezahlen.

  2. Bei Hausbesuchen werden Fahrtkosten berechnet.

  3. Serienkarten sind vor der ersten Behandlung in bar oder per Rechnung zu bezahlen.

  4. Bei Abbruch der Behandlung durch den Tierhalter (mit und ohne Angabe von Gründen), besteht für Movedogs keine Verpflichtung einer Erstattung von zu viel gezahlten Behandlungseinheiten bei Serienkarten.

  5. Im Falle des Todes eines Tieres während einer laufenden und im Voraus bezahlten Behandlungsserie kann  Movedogs aus Kulanz Teilbeträge zurückerstatten. Hierzu besteht jedoch keine Verpflichtung.